Musikerin

Musikerin

Projekte (Songwriting, Live-Musik)

„Ada Brodie“ – so heißt das Solo-Jazzprogramm von Elena Marie Malischek. Mal emotional, mal virtuos performt die Sängerin ihre eigenen Songs ganz pur am Flügel ohne Effekte und doppelten Boden. Traditionelle Blues- und Swing-Elemente treffen dabei auf Taktwechsel, aktuelle Themen und Tribute an Indie und Baroque Pop.

„Musik, die gut gealtert klingt, obwohl sie neu ist“ (DIE ZEIT)

„Aufs Wesentliche reduziert“ (BARBARA)

Weitere Informationen und aktuelle Konzerttermine zu ADA BRODIE finden Sie auf  www.adabrodie.com.

Als ELENA hat Elena Marie Malischek zwei Alben 2016 und 2017 sowie einige Singles veröffentlicht. Bei Ihrem ersten Pop/Soul-Album „Elena“ schrieb sie dabei Hand in Hand mit Produzenten Kraans de Lutin (phlexton studios Berlin); dazu kamen Gastmusiker wie etwa Soul-Sänger Flo Mega.

Ihr zweites, selbst produziertes Album „Shit vergangener Tage“ wurde von der Initiative Musik gefördert. Mit dem feministischen Rap-Titel „Wut im Bauch“ und dem dazugehörigen Musikvideo sorgte sie dabei für viel Gesprächsstoff. Auf der Presseseite finden Sie dazu eine Auswahl an Fachrezensionen.